Italien: Mit Pokémon GO Jugendliche zur Beichte locken


DerverzweifelteJesusMit Hilfe des Pokemon-Booms versucht ein Priester im norditalienischen Desio Jugendliche zur Beichte zu locken

kath.net

Mit Hilfe des Pokemon-Booms versucht ein Priester im norditalienischen Desio Jugendliche zur Buße zu locken: Jeden Samstag könnten sie ihre «Pekkamon» im Beichtstuhl abladen – «die Sünden [italienisch peccati, d. Red.], die dich hindern, im Leben zu gewinnen», heißt es auf mit Pokemon-Figuren dekorierten Aushängen der Pfarrei San Pietro e Paolo. Laut der Lokalzeitung «Il Giorno» (Donnerstag) kam dem 47-jährigen Geistlichen Giuseppe Corbari der Einfall angesichts zahlreicher pokemonjagender Jugendlicher auf dem Kirchplatz.

weiterlesen

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s