Ägypten: Mit dezentem Gebetsfleck auf der Stirn


Präsident al-Sisi, Bild: businessinsider.com/bearb.:BB
Präsident al-Sisi, Bild: businessinsider.com/bearb.:BB

Ägyptens Machthaber lässt die Muslimbrüder verfolgen. Doch ohne religiöses Mäntelchen kann selbst er das Land nicht regieren. Ist das Land auf dem Weg in eine Moraldiktatur?

Von Christian Meier | Frankfurter Allgemeine

In der Arabischen Republik Ägypten hat das Chaos viele Gesichter. Beispielsweise stellt es dort bereits eine Form von Chaos dar, wenn jemand während des Ramadans in der Öffentlichkeit isst oder trinkt. So jedenfalls sieht es das Dar al Ifta, eine Behörde, die für den Staat islamische Rechtsgutachten erstellt. Der öffentliche Konsum während des Fastenmonats sei „eine Form von Chaos“, urteilte das Fatwa-Amt kurz vor dem Beginn des zurückliegenden Ramadans im Juni.

Es handele sich nicht um eine Frage des persönlichen Lebenswandels, sondern um eine offen vorgetragene Sünde und eine Verletzung der gesellschaftlichen Integrität. Wenige Tage später führte die Polizei Razzien in mehreren – tagsüber geöffneten – Cafés in Kairo durch, angeblich weil deren Inhaber über keine Lizenz verfügten.

weiterlesen

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s