Rio2016: Angriffe mit Kugeln und Steinen


Tatort. Nach der Attacke auf einen Shuttle-Bus ermittelt die Polizei ein seltsames Ergebnis.Foto: dpa
In Rio mehren sich während der Spiele Angriffe auf Athleten, Funktionäre und Journalisten. Doch das Organisationskomitee spielt sie herunter.

Von Philipp Lichterbeck | DER TAGESSPIEGEL

Die Spiele in Rio haben nach nicht einmal einer Woche ein ernstes Sicherheitsproblem. Es hat auch mit dem Umgang der Verantwortlichen mit den Vorfällen zu tun. So sollen es nur Steine und keine Kugeln gewesen sein, die am Dienstagabend auf einen Bus mit Journalisten flogen. Darauf besteht das Organisationskomitee der Spiele in Rio, obwohl es an der Version Zweifel gibt. Der Verdacht kommt auf, dass ein extrem gefährlicher Vorfall verharmlost werden soll. Die abwiegelnde Art der Pressestelle dieser Spiele trägt zu diesem Eindruck bei.

weiterlesen

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s