Berlin bleibt trotz Islamismus-Berichts auf Kuschelkurs mit Türkei


Erdogan-Anhänger demonstrieren in Deutschland. / Bild: APA/AFP/DPA/HENNING KAISER
Ankara bezeichnet die Vorwürfe, jahrelang Islamisten unterstützt zu haben, als „verdrehte Einstellung“, um die türkische Regierung „ins Visier zu nehmen“.

Die Presse.com

Die deutsche Regierung hält an ihrer Zusammenarbeit mit der Türkei in der Flüchtlingskrise und im Kampf gegen den Terror fest – trotz der jüngsten Irritationen über Geheimdokumente im deutschen Bundestag: Darin hatte die Regierung der türkischen Regierungspartei AKP und Präsident Recep Tayyip Erdogan vorgeworfen, jahrelang Islamisten unterstützt zu haben.

Die türkische Regierung zeigte sich erbost. Die unter Berufung auf einen Bericht des Bundesnachrichtendienstes (BND) aufgestellten Behauptungen seien „ein neuer Beweis für die verdrehte Einstellung, mit der seit einiger Zeit versucht wird, unser Land zu zermürben, indem unser Staatspräsident und unsere Regierung ins Visier genommen werden“, teilte das türkische Außenministerium am Mittwoch in Ankara mit.

weiterlesen

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s