Anton Zeilinger: „Nicht zuviel über Gott reden“


Gott bei der Schöpfung (Michelangelo)
Der Wiener Quantenphysiker Anton Zeilinger schließt es aus, bei seinen Forschungen einmal an einen Punkt zu kommen, an dem er auf Gott stößt.
 

Radio Vatikan

„Gott kann man naturwissenschaftlich nicht entdecken im Sinne von beweisen. Das wäre für mich das Ende von Religion als Glauben“, sagte Zeilinger in einem Interview für die aktuelle Ausgabe der Wiener Kirchenzeitung Der Sonntag.

Als einen Grundfehler erachtet der Präsident der Österreichischen Akademie der Wissenschaften schon das anhaltende Bedürfnis nach Erklärung: „Ich glaube, dass wir Menschen (…) viel zu viel darüber reden und viel zu viel Definitionen machen: Gott ist allwissend, Gott ist allmächtig“. Er selbst sei dagegen „eher Anhänger einer mystischen Position“: „Gott kann man empfinden, aber man soll über ihn nicht viel reden.“

 

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s