Kill. Eat. Kill. Eat. Murder – Gewissen? Ich weiß von nichts


©Illustration: A. Passia
Unser täglich Fleisch gib uns heute und vergib uns unsere Gier. Rein und jungfräulich muss es sein, das tote Tier, das ritengetreu auf den Tisch kommt. Beim Stichwort Halal und Menschen, die das Lebewesen vom Endprodukt trennen, überkommt unserer Kolumnistin ein Brechreiz. Den gibt es hier in verbaler Form zu lesen:

Von Alissia Passia | DIE KOLUMNISTEN

Seit Merkel wissen wir: Der Islam gehört zu uns. Und damit auch all seine Riten. So wie der Koran auch den Verzehr des „reinen Fleisches“ gebietet. Nicht doch, dass der Mensch Schaden durch den Genuss eines Tieres nehme, das während der Herstellung bereits tot war. Gott, pardon, Allah bewahre, geschächtet muss es werden, da nützt auch ein Verbot nichts. Alleserlauberland zieht auch in puncto Tierrechte den Schwanz ein und lässt durch so genannte Ausnahmeregelungen die Schächtung zu, „… sofern das Fleisch des getöteten Tieres von Personen verzehrt wird, denen zwingende religiöse Vorschriften den Verzehr des Fleisches nicht geschächteter Tiere ausnahmslos verbieten.“ Auch was unter koscher auf den Tisch kommt, hat eine ebenso qualvolle Geschichte hinter sich. Befürworter stützen sich auf die Behauptung, dass ein schnelles Ausbluten gewährleistet sei, nur dass ein Tier mehrere Sekunden auf qualvollste Art und Weise um sein Leben ringt, interessiert niemanden.

Wie wäre es mit einer Probe aufs Exempel? Viele der Jasager jammern doch bereits bei einem Schnitt in den Finger, warum führen wir nicht mal bei ihnen den traditionellen Schächtungsschnitt durch.

weiterlesen

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s