Über den Antisemitismus in Deutschland


Bild: bb
Bild: bb
Öfter als man denkt, werden Juden beschimpft und geschlagen. Zur Polizei gehen sie meist nicht. Ein Meldesystem in Berlin erfasst seit einem Jahr die Fälle.

Von Ulrike Schleicher | SÜDWEST PRESSE

Es war kaum zu sehen. Das Hakenkreuz am Küchenfenster der Familie Seelig im Berliner Stadtteil Wedding. Nur nachts im Gegenlicht der Straßenbeleuchtung tauchte es wie von Geisterhand am oberen Teil des Fensters auf und löste zunächst ungläubiges Staunen bei Nathalie Seelig aus. „Ich habe es angeschaut und gedacht: Vielleicht bin ich ja verrückt. Es ist kein Hakenkreuz, es ist irgendetwas anderes.“

Das Symbol aus den dunkelsten Zeiten Deutschlands war von innen mit einer ölhaltigen Flüssigkeit an die Scheibe gemalt worden, sagt sie. Tagsüber war es unsichtbar. „Deshalb haben wir es nach unserem Urlaub gar nicht bemerkt und nur durch Zufall an diesem Abend.“

weiterlesen

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s