Türkische Armee tötete in Syrien 20 Zivilisten


foto: reuters / umit bektas
Türkei greift kurdische Stellungen in Syrien an – Türkei will Ausweitung des Einflussgebietes der Kurden entlang der türkischen Grenze stoppen
 

derStandard.at

Bei türkischen Luft- und Artillerieangriffen im Norden Syriens sind nach Aktivistenangaben mindestens 20 Zivilisten getötet worden. Bei den Angriffen auf Jeb al-Kussa, einem Dorf südlichen der syrischen Grenzstadt Jarablus, seien am Sonntag zudem 50 Zivilisten verletzt worden, sagte der Leiter der Syrischen Beobachtungsstelle für Menschenrechte, Rami Abdel Rahman, der Nachrichtenagentur AFP.

Die oppositionsnahe Beobachtungsstelle bezieht ihre Informationen von einem Netzwerk von Informanten in Syrien. Die Angaben sind für Medien meist kaum zu überprüfen. Sicherheitskreisen zufolge handelte es sich um Angriffe gegen mutmaßliche Stellungen der Kurdenmiliz YPG.

weiterlesen

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s