Die Kanonen des Krieges sind Sprachrohre der rufenden Gnade Gottes


Erzbischof Michael von Faulhaber als Bayerischer Feldpropst
Erzbischof Michael von Faulhaber als Bayerischer Feldpropst. Bild:M.Buchberger/PD

Die Kanonen des Krieges sind Sprachrohre der rufenden Gnade Gottes.
Krieg ist der Triumph der sittlichen Weltordnung.
Michael Kardinal v. Faulhaber, Erzbischof von München und Freising

Kritik an französischer Polemik: Deutsche Katholiken antworten in einem Sammelband 1916 auf Angriffe von jenseits des Rheins.
 

Von Felix Dirsch | Die Tagespost

Dass der Erste Weltkrieg auch und sehr massiv ein Weltanschauungskrieg war, daran dürfte niemand zweifeln. Bereits der Kampf um die „Ideen von 1914“ war Ausdruck eines besonders unter deutschen Intellektuellen verbreiteten Wunsches, eine ideenpolitische Grundlage für das große Ringen zu finden.

Weniger bekannt als diese Debatte ist hingegen der Streit um den angeblichen Krieg deutscher Protestanten gegen das katholische Frankreich – eine Polemik, die westlich des Rheins 1915 (zuerst in Form von Zeitungsartikeln) begonnen hatte. Später erschien die Streitschrift „La Guerre Allemande et le Catholicisme“. Das Werk wurde von einem Komitee herausgegeben, dem zwei Kardinäle und neun Erzbischöfe angehörten. Auf diese Weise hatte es quasi offiziösen Charakter erhalten. Der grundsätzlich international ausgerichtete Katholizismus bekam das gleiche Problem wie die jeweiligen sozialistischen Gruppierungen in beiden Ländern. Man wollte Teil der Nation sein und stellte völkerverbindendes Glaubensgut angesichts der aktuellen Situation zurück. Parteibildungen sollten im Sinne der Einheit der jeweiligen Nation vermieden werden.

weiterlesen

Ein Gedanke zu “Die Kanonen des Krieges sind Sprachrohre der rufenden Gnade Gottes

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s