Kognitive Dissonanzen beim Papst: Suppenküchen sind „Fitness-Studios der Nächstenliebe“


Verehrungswürdige Puppe. Themenbild
Verehrungswürdige Puppe. Themenbild
Christen sollen danach trachten, freigiebig zu sein und sich in ihren Handlungen nicht von eigennütziger Berechnung leiten zu lassen.
 

Radio Vatikan

Das sagte Papst Franziskus an diesem Sonntag beim Angelusgebet im Vatikan vor Zehntausenden Gläubigen. „Wenn du zur Hochzeit eingeladen bist, setz dich auf den untersten Platz“, empfiehlt Jesus im Sonntagsevangelium (Lk 14,1.7-14), und: „Wenn du ein Essen gibst, dann lade Arme, Krüppel, Lahme und Blinde ein.“ Mit diesen Worten verbreite Jesus „die grundlegende Botschaft des Evangeliums, nämlich dem Nächsten zu dienen aus Liebe zu Gott“, sagte Franziskus und rief die Gläubigen dazu auf, „das Herz zu öffnen und die Leiden und Sorgen der Armen, Hungrigen, Ausgegrenzten, Flüchtlinge“ zu den ihren zu machen. Diese Ausgeschlossenen seien „in Wirklichkeit die überwiegende Mehrheit der Bevölkerung“.

weiterlesen

Ein Gedanke zu “Kognitive Dissonanzen beim Papst: Suppenküchen sind „Fitness-Studios der Nächstenliebe“

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s