ZDF warnt Hessen vor Islam-Streit


Der hessische Rundfunk in Frankfurt. Bild. Frankfurter Rundschau
Der hessische Landtag berät, wie künftig ein muslimisches Rundfunksrat-Mitglied für den Hessischen Rundfunk bestimmt werden soll. Das ZDF berichtet von ersten Problemen.

Von Pitt von Bebenburg | Frankfurter Rundschau

In den Rundfunkrat des Hessischen Rundfunks (hr) soll eine Vertreterin oder ein Vertreter der muslimischen Glaubensgemeinschaften einziehen. Der Landtag in Wiesbaden beschäftigt sich nun mit der Frage, wie diese Person ausgewählt werden soll. Ein Kriterium könne etwa sein, dass die vertretenen Glaubensgemeinschaften die „Presse- und Rundfunkfreiheit respektieren und für diese eintreten“ müsse, schlägt der stellvertretende hr-Intendant Berthold Tritschler vor.

Seine Idee stammt aus einer Stellungnahme für den Hauptausschuss des Landtags. Der hört am Mittwoch Experten zum schwarz-grünen Entwurf für ein Rundfunkgesetz an. Ihre wichtigsten Anregungen haben sie schon vorab zu Papier gebracht.

Die schwarz-grüne Koalition will per Verordnung bestimmen, wie die Auswahl eines Vertreters der muslimischen Glaubensgemeinschaften vonstatten gehen soll. Der Hessische Rundfunk schlägt vor, die Kriterien schon im Gesetz vorzugeben. Sonst könne eine solche Rechtsverordnung „rechtlich zweifelhaft“ sein, schreibt Tritschler.

weiterlesen

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s