AKP-Islamist wirft Deutschland „Doppelmoral“ bei Kurden-Demo vor


Kurden tanzen am 31. Juli am Hauptbahnhof in Köln mit einer Öcalan-Fahne. Am heutigen Samstag ist eine Demonstration mit etwa 30 000 Teilnehmern geplant. (Foto: dpa)
  • Der türkische AKP-Abgeordnete Mustafa Yeneroğlu wirft deutschen Medien und Politikern „Doppelmoral“ im Umgang mit Kurden und Türken vor.
  • Er kritisiert die heftige Debatte um eine AKP-nahe Kundgebung vor einigen Wochen in Köln. Diese Stimmen seien vor der heute stattfindenden Kurden-Demo verstummt.
  • Mitorganisator der heutigen Demo ist die kurdische Vereinigung Nav-Dem, die der Verfassungsschutz als Dachorganisation PKK-naher Gruppen einstuft.

Süddeutsche.de

Vor der großen kurdischen Demonstration in Köln hat der türkische AKP-Abgeordnete Mustafa Yeneroğlu deutschen Medienmachern und Politikern „Doppelmoral“ vorgeworfen. Diejenigen, die die AKP-nahe Kundgebung in Köln Ende Juli gegen den Putschversuch in der Türkei kritisierten, seien „vor der Demo einer Terrororganisation in derselben Stadt plötzlich verstummt“.

weiterlesen

Advertisements

Ein Gedanke zu “AKP-Islamist wirft Deutschland „Doppelmoral“ bei Kurden-Demo vor

  1. Pingback: AKP-Islamist wirft Deutschland “Doppelmoral” bei Kurden-Demo vor — Brights – Die Natur des Zweifels | HumanSinShadow

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.