AKP-Islamist: Deutschland duldet Verhöhnung von Terroropfern


Flagge zeigt Abdullah Öcalan / Bild: (c) REUTERS (Ralph Orlowski)
Unter den Augen der Kölner Polizei habe sich bei der Kundgebung das „Who is Who“ der verbotenen kurdischen Arbeiterpartei PKK in Europa versammelt, kritisiert der AKP-Abgeordnete Mustafa Yeneroglu.

Die Presse.com

Nach der Kurden-Demonstration in Köln hat der türkische AKP-Abgeordnete Mustafa Yeneroglu Deutschland vorgeworfen, der Verhöhnung von Terroropfern in der Türkei tatenlos zuzusehen. Unter den Augen der Kölner Polizei habe sich bei der Kundgebung das „Who is Who“ der verbotenen kurdischen Arbeiterpartei PKK in Europa versammelt, kritisierte der deutsch-türkische Parlamentarier am Sonntag.

Die PKK sei in Deutschland „leider nur auf dem Papier“ verboten. Die Demonstration am Samstag war nach Einschätzung von Beobachtern über weite Strecken eine Sympathiebekundung für den inhaftierten PKK-Chef Abdullah Öcalan. „Der PKK-Terror hat auch an diesem Wochenende viele Menschen aus dem Leben gerissen“, teilte Yeneroglu mit.

weiterlesen

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s