Deutsche Welle: Türkei konfisziert Aufnahmen nach Friedman-Interview


Bild: FB
Bild: FB
Die türkischen Behörden haben nach Angaben der Deutschen Welle Videoaufnahmen eines Interviews des Moderators Michel Friedman konfisziert. Intendant Limbourg beklagt einen „eklatanten Verstoß gegen die Pressefreiheit“.

evangelisch.de

Das Material sei unmittelbar nach der Aufzeichnung eines Fernsehinterviews von Michel Friedman mit dem türkischen Jugend- und Sportminister Akif Kilic am Montagabend in Ankara beschlagnahmt worden, teilte der Auslandssender Deutsche Welle am Dienstag in Bonn mit. Intendant Peter Limbourg sprach von Nötigung und forderte die Herausgabe der Aufnahmen, der Deutsche Journalisten-Verband rief Außenminister Frank-Walter Steinmeier (SPD) zum Einschreiten auf.

Sender prüft rechtliche Schritte

Moderator Friedman stellte in dem Interview laut Deutscher Welle Fragen zum Putschversuch im Juli, zu den folgenden Massenentlassungen und Verhaftungen, zur Lage der Presse sowie zur Stellung der Frau. Die Themen des Gesprächs seien dem Ministerium vorab mitgeteilt worden. Friedman präsentiert im englischsprachigen Programm der Deutschen Welle den Polit-Talk „Conflict Zone“, den er im Wechsel mit dem britischen Fernsehjournalisten Tim Sebastian bestreitet.

weiterlesen

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s