Schwerins Schicksal könnte Deutschland drohen


© ZB Das Schweriner Schloss ist der Sitz des Landtags von Mecklenburg-Vorpommern.
© ZB Das Schweriner Schloss ist der Sitz des Landtags von Mecklenburg-Vorpommern.
Mecklenburg-Vorpommern hat eine Geschichte der Enttäuschung hinter sich. Die Entfremdung mit der Politik wächst. Nach der Landtagswahl zeigt sich, dass dort schon geschieht, was im Rest Deutschlands folgen könnte. Ein Kommentar.

Von Matthias Wyssuwa | Frankfurter Allgemeine

In Mecklenburg-Vorpommern ist man es gewohnt, belächelt zu werden. Es fing schon mit Bismarck an, der einst sagte, wenn die Welt untergehe, würde er nach Mecklenburg ziehen. Dort passiere alles fünfzig Jahre später. So falsch war das nicht. Doch wer das Land nur belächelt, läuft Gefahr, zu übersehen, was dort am Sonntag passiert ist. Auch wenn die Bundespolitik in Form der Flüchtlingskrise alles im Wahlkampf überstrahlte wie ein Bühnenscheinwerfer, fällt dessen Licht schließlich doch auf die Unebenheiten der Landespolitik, wird gebrochen und wirft Schatten. Recht große sogar. Da wird es dann spannend.

Mecklenburg-Vorpommern ist ein schwieriges Land. Das fängt schon damit an, dass es nicht wirklich ein Land ist. Zusammengeworfen nach dem Krieg aus Mecklenburg und Vorpommern, geteilt in drei Bezirke in der DDR, dann wieder zusammengeklebt nach der Wende – bis heute gibt es kein echtes Gemeinschaftsgefühl, dafür gut gepflegte Animositäten. Auch in der DDR hinkten die Bezirke im Norden hinterher, sie sollten rasch industrialisiert werden, was dazu führte, dass all die planwirtschaftlich angesiedelten Betriebe nach 1990 kaum eine Überlebenschance hatten.

weiterlesen

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s