Fazil Say von Blasphemie-Vorwurf freigesprochen


Fazil Say / Bild: APA/AFP/DPA/BERND THISSEN
Fazil Say / Bild: APA/AFP/DPA/BERND THISSEN
Der Musiker, dem vorgeworfen wurde, sich auf Twitter spöttisch über den Islam geäußert zu haben, wurde von einem Gericht für unschuldig erklärt.

Die Presse.com

Nach einem jahrelangen juristischen Tauziehen ist der türkische Komponist Fazil Say endgültig vom Vorwurf der Blasphemie freigesprochen worden. Ein Gericht in Istanbul befand den weltbekannten Musiker, dem kritische und spöttische Äußerungen über den Islam im Kurznachrichtendienst Twitter zur Last gelegt worden waren, am Mittwoch für unschuldig, wie die Nachrichtenagentur Anadolu berichtete.

Der 45-jährige Say stand seit Oktober 2012 vor Gericht. Ihm wurde vorgeworfen, mit mehreren Twitter-Mitteilungen die „religiösen Werte eines Teils der Bevölkerung“ herabgesetzt zu haben. Im April 2013 wurde der Künstler zu zehn Monaten Haft auf Bewährung verurteilt. Das Urteil wurde zwar noch im selben Jahr wegen eines Formfehlers aufgehoben, in einem neu aufgerollten Verfahren wurde aber erneut eine zehnmonatige Bewährungsstrafe verhängt.

weiterlesen

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s