Die Burka ist keine Religion


Burqua Burka
Burka (CC-by-sa/2.0/en by Rockin‘ the Khuff)
Auf YouTube kursiert die Neujahrsansprache eines Imam, der mit seinen Gläubigen hart ins Gericht geht. „Wo ist euer Wissen, wo eure Weisheit?“, fragt er, „wir tragen von Kopf bis Fuß westliche Produkte: Meine Kappe ist aus Neuseeland, meine Brille aus Österreich, mein Mikrofon aus den USA, meine Robe aus Großbritannien, meine Uhr aus der Schweiz, meine Schuhe aus Italien.

Von Rainer Haubrich | DIE WELT

Und Ihr betet für den Sieg des Islam über die anderen? Allah spricht von bösen Taten aus Ignoranz. 30 Prozent der Muslime können nicht lesen und schreiben. Welche muslimische Universität bringt Köpfe hervor, die die Welt voranbringen?“ Es ist ein herzerfrischender Auftritt, der sich wohltuend unterscheidet von einem Verständnisdiskurs hierzulande, der etwa den Vollschleier für Frauen als Teil der Religionsfreiheit verteidigt.

Deshalb ist es bedeutsam, wenn einer der wichtigsten islamischen Gelehrten, Scheikh Khaled Omran von der Azhar-Universität in Kairo, in der ARD erklärt, dass es keinen religiösen Grund für Vollschleier gibt – sie seien lediglich „eine Tradition“. Weder der Koran, noch die Überlieferungen des Propheten gäben sie vor. Frauen könnten einen Nikab tragen, wenn das in ihrem Land üblich sei, doch dürften sie das nicht religiös rechtfertigen.

weiterlesen

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s