Oktoberfest: Seehofers naives Paradies auf dem Masskrug


 Im Zeichnen sei er nie gut gewesen, sagt Horst Seehofer, deshalb hat er sich beim Krug helfen lassen. (Foto: Kneffel/DPA)
Im Zeichnen sei er nie gut gewesen, sagt Horst Seehofer, deshalb hat er sich beim Krug helfen lassen. (Foto: Kneffel/DPA)
Dabei lässt er sich aber helfen, denn im Zeichnen sei er „gar nicht so gut“. Was herauskommt? Ein naives Paradies.
 

Von Franz Kotteder | Süddeutsche.de

„Der Krug drückt aus, was meine Politik der letzten acht Jahre bedeutet“, sprach Horst Seehofer, „nämlich Zufriedenheit und Glück für Bayern!“ Der Ministerpräsident hatte den neuen Wiesnkrug des Hofbräuzelts schon vorab der Presse vorgestellt, an der Präsentation am Donnerstagabend im Hofbräukeller vor 300 geladenen Gästen konnte er wegen anderer Termine nicht teilnehmen.

weiterlesen

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s