Marsch für das Leben: Zwischen Fundamentalismus und Kritik


1000 Kreuze in Berlin 2008/Quelle: Brights Berlin
1000 Kreuze in Berlin 2008/Quelle: Brights Berlin
In der Debatte um den „Marsch für das Leben“ am 17. September in Berlin verhärten sich die Fronten. Während die Evangelische Kirche Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz eine Beteiligung kategorisch ablehnt, wächst die Unterstützung innerhalb der Deutschen Evangelischen Allianz und der römisch-katholischen Kirche.

kath.net

Wie das Erzbistum Berlin am 9. September auf seiner Facebook-Seite bekanntgab, wird auch Erzbischof Heiner Koch am Marsch teilnehmen: „Papst Franziskus wird Grüße übermitteln, Erzbischof Dr. Koch geht mit und wir alle sind eingeladen, für das Leben einzutreten: #MarschFürDasLeben am 17. September in Berlin.“ Zuvor hatte bereits der Bischof der Diözese Regensburg, Rudolf Voderholzer, sein Kommen zugesagt; er wird im Abschlussgottesdienst predigen.

weiterlesen

Advertisements