Homosexualität – kardinaler Dummheit: eine Gasse für Oscar Andres Rodriguez Maradiaga


Óscar Andrés Kardinal Rodríguez Maradiaga (2008). Bild: wikimedia.org/ CC BY-SA 3.0/Gabriele Merk
Óscar Andrés Kardinal Rodríguez Maradiaga (2008). Bild: wikimedia.org/ CC BY-SA 3.0/Gabriele Merk

Kardinal Oscar Andres Rodriguez Maradiaga aus Honduras, der Vorsitzende des Kardinalsrats von Papst Franziskus, in Münster: Jeder wird als Mann oder Frau geboren, um den anderen zu lieben.

kath.net

Kardinal Oscar Andres Rodriguez Maradiaga aus Honduras, der Vorsitzende des Kardinalsrats von Papst Franziskus, hat bei einer Diskussion mit Schülern in Münster das Thema Homosexualität angesprochen und darauf hingewiesen, dass kein Mensch homosexuell geboren werde. Dies berichtet „Kirchensite.de“, das Internetportal des Bistums Münster. „Jeder wird als Mann oder Frau geboren, um den anderen zu lieben – das ist Gottes Plan.“ Homosexualität entstehe laut Aussagen des Kardinals erst durch negative Einflüsse in der kindlichen und jugendlichen Entwicklung wie Missbrauch, Vernachlässigung oder Pornografie.

weiterlesen

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s