Norwegen: Friseurin lehnt muslimische Kundin ab – Bußgeld


Malika Bayan kämpft gegen Diskriminierung von Muslimen. Bild: nrk.no/Rogaland
Malika Bayan kämpft gegen Diskriminierung von Muslimen. Bild: nrk.no/Rogaland
Sie verweigerte einer Frau im Hidschab ihre Dienste: Dafür muss eine Friseurin in Norwegen jetzt 1000 Euro Bußgeld zahlen.
 

SpON-Panorama

Im Oktober vergangenen Jahres kam es in der norwegischen Kleinstadt Bryne zu einem Skandal: Malika Bayan hatte sich in den Friseursalon von Merete Hodne begeben, um sich die Haare färben zu lassen. Als sie nach dem Preis für eine solche Dienstleistung fragte, soll die Salonbesitzerin geantwortet haben: „Solche wie dich bediene ich nicht.“

Anlass war offenbar die Glaubenszugehörigkeit der 24-jährigen Kundin. Sie hatte das Geschäft mit einem Hidschab bekleidet betreten, einem Schal, der in der Regel leger um den Kopf getragen wird und traditionell Haare und Hals komplett bedecken sollte.

weiterlesen

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s