Google steigt in den Krieg gegen den Terror ein


Google zeigt IS-Sympathisanten in den Suchergebnissen auch Links zu Anti-Terror-Videos Quelle: Screenshot Die Welt
Google zeigt IS-Sympathisanten in den Suchergebnissen auch Links zu Anti-Terror-Videos Quelle: Screenshot Die Welt
Auch Rekruten des IS suchen im Internet. Google nutzt nun seinen Werbealgorithmus, um sie von der Reise nach Syrien abbringen: Wer nach Propaganda sucht, bekommt auch Anti-Terror-Videos angezeigt.
 

Von Benedikt Fuest | DIE WELT

Auch Terroristen und jene, die es werden wollen, nutzen Google: Sie suchen im Internet nach Ausbildungscamps des IS in Syrien, nach Terror-Internetforen, nach Propagandavideos.

Das weiß der Suchmaschinenkonzern natürlich, schließlich ist er darauf spezialisiert, das Verhalten seiner Nutzer im Netz zu analysieren. Um zielgerichtet Werbung anzeigen zu können, versucht Google anhand der eingegebenen Suchbegriffe, die aktuellen Interessen und Bedürfnisse der Nutzer zu erkennen. Dieses Wissen will Google nun gegen die Islamisten nutzen: Der Google-Algorithmus AdWords, der zu jedem Suchbegriff die Links mit Werbeanzeigen generiert, lässt sich auch für den Anti-Terror-Kampf nutzen.

weiterlesen

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s