Peter Sloterdijk: „Das Schelling-Projekt: „Philosophischer Unfug zur weiblichen Sexualität


„Zum Problem der Entfaltung luxurierender Sexualität auf dem Weg von den Hominiden-Weibchen…“, so der Titel eines Forschungsantrags in Sloterdijks Buch – ob darin auch Erdbeeren vorkommen? (picture alliance / dpa / David Ebener)
Haben Frauen um Dimensionen besseren Sex als Männer? Diese Frage wollen die Protagonisten im Roman „Das Schelling-Projekt“ des Philosophen Peter Sloterdijk mittels eines Forschungsprojekts klären. Eine drastische Farce – teils pornografisch-trashig und mit Rückgriff auf die Philosophie Schellings.

Von Arno Orzessek | Deutschlandradio Kultur

Es gibt ja Leute, die nehmen Peter Sloterdijk philosophisch-intellektuell bis heute nicht für voll. Ob sie nun Jürgen Habermas heißen oder nicht – für sie ist Sloterdijk ein aufgeblasener Blasenblubberer. Und gar keine Frage, diese Leute werden „Das Schelling-Projekt“ als mentalen Offenbarungseid lesen, als ein schmutziges Schwelgen in ungepflegter Altherren-Geilheit und schwitzigen Zoten. Alle anderen, die das Buch als das nehmen, was es ist: eine drastische, hochtrabend verklügelte Farce aus dem selbstironischen Geist der Postmoderne, dürfen sich auf eine lustig-lukrative Lektüre freuen, deren Kitzel neben dem Gehirn auch auf andere Organe zielt.

Sie sind ihrer fünf, diese guten alten Bekannten mit teils libidinös verwickelten Vorgeschichten, und Keuschheit ist immer noch nicht ihr Hobby: Guido Mösenlechzner, Beatrice von Freygel, Desiree zur Lippe, Kurt Silbe und Peer Sloterdijk. In zunehmend erregtem E-Mail-Verkehr bewegt sie der Verdacht, dass der weibliche Orgasmus das geheime Endziel der Evolution sei, woran sich die bekannte These anschließt, Frauen hätten besseren Sex, womöglich um Dimensionen, wie die akustischen Umstände beim Höhepunkt zeigten.

weiterlesen

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s