Die alten Foltermethoden sind zurück in der Türkei


 Die EU-Vertreterin für Außen- und Sicherheitspolitik Federica Mogherini und der türkische Außenminister Mevlut Cavusoglu bei einer Pressekonferenz in Ankara (Foto: AFP)
Die EU-Vertreterin für Außen- und Sicherheitspolitik Federica Mogherini und der türkische Außenminister Mevlut Cavusoglu bei einer Pressekonferenz in Ankara (Foto: AFP)
EU-Vertreter loben die „strategische Partnerschaft“ mit der Erdoğan-Regierung. Doch in türkischen Gefängnissen werden Häftlinge misshandelt. Wie bringen wir das in Einklang mit demokratischen Werten?

Von Yavuz Baydar | Süddeutsche.de

Manche Dinge ändern sich nicht in der Türkei. Nie. Sie kehren auf ihre eigene, ungeheuerliche Weise immer wieder. Am Mittwoch habe ich mit Elvan Alpay telefoniert. Ihre Stimme klang traurig. „Wir sind auf dem Weg“, sagte sie, „fast da, am Tor des Silivri-Gefängnisses. Ich treffe meinen Vater. Ich hoffe, dass ich seine Hand warm in der meinen halten kann.“ Elvan ist die Tochter von Şahin Alpay, einem der Intellektuellen, die seit dem 27. Juli inhaftiert sind. Als wichtige Stimme der Liberalen gilt er in diesen dunklen Tagen automatisch als Dissident. Ich habe Elvan alles Gute gewünscht und ihrem gebrechlichen 72-jährigen Vater meine Unterstützung ausrichten lassen.

weiterlesen

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s