Denkmalschützer wollen Hitler-Haus erhalten


foto: braunau history Historische Ansicht des Hauses in Braunau, in dem Adolf Hitler geboren wurde. Bis in die späten 1930er-Jahre war hier der Gasthof Pommer untergebracht
foto: braunau history Historische Ansicht des Hauses in Braunau, in dem Adolf Hitler geboren wurde. Bis in die späten 1930er-Jahre war hier der Gasthof Pommer untergebracht
Soll das Geburtshaus von Adolf Hitler geschleift werden? Politiker sind unterschiedlicher Meinung. Denkmalschützer lehnen die Abrissbirne ab

Von Olga Kronsteiner | derStandard.at

Rund 250 Objekte umfasst die Liste der denkmalgeschützten Bauten in Braunau am Inn. 22 davon stehen an der „Salzburger Vorstadt“, jener Straße, die vom Stadtplatz Richtung Salzburg führt. Die Zahl der Personen, die im Laufe der Jahrhunderte in Nummer 15 das Licht der Welt erblickten, ist unbekannt. Von öffentlicher Relevanz ist nur jene, die dort am 20. April 1889 als Adolf Hitler geboren wurde.

Die Diskussionen um die Nutzung des in Privatbesitz befindlichen Gebäudes reißen auch nach der vom Ministerrat beschlossenen Enteignung Mitte Juli nicht ab. Offiziell heißt es, dass „trotz intensiver Bemühungen des Bundesministeriums für Inneres“ keine Einigung mit der seit 2014 verkaufswilligen Besitzerin gefunden werden konnte. Im Jänner wurden die Verhandlungen für beendet erklärt.

weiterlesen

2 Gedanken zu “Denkmalschützer wollen Hitler-Haus erhalten

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s