BKA fordert gesetzliche Kooperationspflicht für WhatsApp


Angesichts einer zunehmenden verschlüsselten Kommunikation von Terrorverdächtigen fordert das Bundeskriminalamt (BKA) eine gesetzliche Kooperationspflicht für WhatsApp und andere Anbieter.

evangelisch.de

„WhatsApp zu nutzen ist einfach, WhatsApp zu überwachen ist für uns eine besondere Herausforderung“, sagte BKA-Chef Holger Münch der in Düsseldorf erscheinenden „Rheinischen Post“ (Mittwochsausgabe). „Es würde uns im nationalen Recht schon helfen, wenn die Anbieter von Telemediendiensten genauso wie in der klassischen Telekommunikation verpflichtet wären, Bestandsdaten vorzuhalten und auskunftspflichtig zu sein.“

weiterlesen

 

Advertisements