Seehofer nimmt CSU-Generalsekretär gegen Kirchenkritik in Schutz


Bild; BR24/FB
Bild; BR24/FB

Der bayerische Ministerpräsident und CSU-Vorsitzende Horst Seehofer hat Äußerungen des CSU-Generalsekretärs Andreas Scheuer als Missverständnis bezeichnet.

kath.net

. Er hatte über abgelehnte, aber integrierte Asylbewerber gesagt: „Das Schlimmste ist ein fußballspielender, ministrierender Senegalese. Der ist drei Jahre hier – als Wirtschaftsflüchtling. Den kriegen wir nie wieder los.“ Seehofer kann daraus nach eigenen Worten nicht entnehmen, dass sich Scheuer „gegen die Kirchen oder Sportvereine gewandt hat und deren Arbeit oder auch gegen die Arbeit der ehrenamtlichen Bevölkerung“.

weiterlesen

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s