Die absurde Geschichte einer „Hellseherin“, die für viel Geld eine Ehe vermittelt


Bild: svz.de
Bild: svz.de
Kann spirituelle Energie bei der Anbahnung einer Ehe helfen? Eine Schweizerin glaubt fest daran und zahlt einer Hellseherin ein kleines Vermögen. Doch dann testet sie die Heiratswilligkeit des Liebsten selbst.

stern.de

Am Ende ging dann doch alles ohne Beweiserhebung im Amtsgericht Hamburg-St.-Georg über die Bühne. Zum Glück, sollte man wohl sagen. Wie will man auch für spirituelle Energiefelder Beweise finden? Aber gut, dazu gleich mehr. Die angeklagte – selbst ernannte – Hellseherin ist jedenfalls nicht erschienen. Also auch keine Beweiserhebung.

Die 53-Jährige soll gerade einen Nervenzusammenbruch erlitten haben und unter Schmerzen im Nacken und in der Hand leiden. Ihr Anwalt Uwe Kirsch gibt dann aber gleich mal zu, dass seine Mandantin gewerbsmäßigen betrogen hat. Die Frau habe für sogenanntes Lifecoaching insgesamt 322.000 Euro von einer Kundin aus der Schweiz kassiert. Aber das habe sie ganz ordnungsgemäß versteuert, betont Kirsch.

weiterlesen

Advertisements