Bullshistic: Was tun, wenn es spukt – Ghostbuster bestellen


ghost

Immer wieder meinen Menschen, Gespenster zu sehen. Kaum jemand nimmt diese Angst ernst – bis auf eine Beratungsstelle in Freiburg, die auf parapsychologische Phänomene spezialisiert ist.

Von Harald Hordych | Süddeutsche.de

Wer spricht schon gern darüber, dass er einen Geist gesehen hat? Dass sich der Stuhl in seinem Schlafzimmer bewegt hat? Oder die Bettdecke in Flammen aufgegangen ist? So gut wie niemand. Also lieber kein Wort darüber verlieren, lieber verdrängen und wenn das nicht klappt: allein damit fertig werden.

Wenn es nämlich spukt, ist es keine Frage von sachlicher Erörterung, wie man den unerklärlichen Dingen auf die Spur kommen kann. Es ist auch nicht der Punkt zu klären, wer sich das nächste Mal womöglich mit auf die Lauer legt. Nein, wer plötzlich einen Schatten, einen menschlichen Umriss, eine Figur erblickt, die er noch nie gesehen hat und die überhaupt nicht das Geringste in seinem Lebensraum verloren hat, der weiß nicht wohin mit seinen Erfahrungen.

weiterlesen

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s