„Dann stürzen riesige Geier von den Bergen herunter und bedienen sich“


Reinhold Messner: „Für mich ist das die eleganteste Form des Verschwindens“ / picture alliance
Reinhold Messner: „Für mich ist das die eleganteste Form des Verschwindens“ / picture alliance
Der Bergsteiger Reinhold Messner würde sich nach seinem Tod am liebsten von Geiern auffressen lassen.

Cicero

In der neuen Ausgabe des Cicero sagt er: „Wenn es allein nach mir ginge und gesetzlich erlaubt wäre, würde ich die Himmelsbestattung mit Geiern vorziehen.“ Bei dieser Zeremonie wird der Leichnam aufgeschlitzt, „dann stürzen riesige Geier von den Bergen herunter und bedienen sich.“ Die Knochen und der Schädel werden anschließend zerschlagen und ebenfalls an die Geier verfüttert. „Ich finde“, erklärte Messner, „dieses Himmelsbegräbnis sehr eindrucksvoll, für mich die eleganteste Form des Verschwindens im All.“ Aus pragmatischen und juristischen Gründen aber werde er sich mit einer Feuerbestattung begnügen. An einen Gott glaubt Messner nicht, denn „alle Religionen mit ihren Göttern sind von uns Menschen erfunden worden. Wenn die Menschheit verschwindet, werden mit ihr alle Götter verschwinden.“

Ein Gedanke zu “„Dann stürzen riesige Geier von den Bergen herunter und bedienen sich“

  1. Rolo

    Sehr schön formulierte Aussage von R. Messner: „Alle Religionen mit ihren Göttern sind von uns Menschen erfunden worden. Wenn die Menschheit verschwindet, werden mit ihr alle Götter verschwinden.“ So einfach und verständlich ist Realität zu beschreiben. Man kann eigentlich nur staunen, dass es soviele Religioten gibt.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s