„Die Mehrheit der Muslime ist nicht judenfeindlich“


Sie sind Vertreter zweier Religionen, zwischen denen es immer wieder Konflikte gibt. Doch Imam Ramazan Demir und Rabbiner Schlomo Hofmeister sind Freunde – und räumen im Gespräch mit mancher falschen Vorstellung über das Zusammenleben auf.

Von Erich Kocina | Die Presse

Treffen sich ein Rabbi und ein Imam . . . Was anfängt wie ein Witz, findet in Wien laufend statt. Ramazan Demir, Imam der Islamischen Glaubensgemeinschaft, verbringt viel Zeit mit Rabbi Schlomo Hofmeister von der Israelitischen Kultusgemeinde. Sie sind befreundet, waren schon gemeinsam in Jerusalem und führen gern ausgedehnte Gespräche über Religion, Gesellschaft und Politik. Für die „Presse am Sonntag“ haben sie sich auf ein Gespräch getroffen – in einem Café in Wien-Währing, das sowohl koscher als auch halal zertifiziert ist.

Muslime gegen Juden, das ist ja ein gängiges Narrativ, in das Sie beide nicht so recht hineinpassen.

Ramazan Demir: Es herrscht die Ansicht, Muslime seien Antisemiten. Würde man eine Umfrage starten, wäre die Prozentzahl sicher bemerkbar. Aber die absolute Mehrheit der Muslime ist nicht judenfeindlich. Viele, die behaupten, dass Muslime judenfeindlich seien, kennen keinen einzigen Muslim.
Schlomo Hofmeister: Antisemitismus hat verschiedene Formen. Von Israelfeindlichkeit bis hin zu rassistischem Judenhass. Insgesamt ist er bei muslimischen Österreichern wahrscheinlich nicht viel größer als im Gesellschaftsdurchschnitt, nur anders geprägt.
Demir: In der Vergangenheit, etwa in Andalusien, haben Juden und Muslime über Jahrhunderte in Frieden zusammengelebt. Wir haben auch im Koran, viele Stellen, die zum liebevollen Umgang mit Juden und Christen und Andersgläubigen aufrufen.

weiterlesen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s