Abdel-Samad über Koran: Wer sucht, der findet – alles


Hamed Abdel-Samad, Bild: bb
Hamed Abdel-Samad, Bild: bb

Der islamkritische Autor Hamed Abdel-Samad deutet den Koran für die säkulare Gegenwart. Über alle Ambivalenzen rettet er die spirituelle Kraft des Islam.

 

Von Wolfgang Günter Lerch | Frankfurter Allgemeine

Das meiste, was der aus Ägypten stammende Autor Hamed Abdel-Samad in seinem Buch mitteilt, ist der Koranwissenschaft längst bekannt. Dem Buch kommt aber das Verdienst zu, diese Kenntnisse klar strukturiert und verständlich für eine breite Leserschaft zusammengefasst zu haben. Abdel-Samad war, als er noch in seiner Heimat lebte, durchaus dem Islamismus zugeneigt, sein Vater war ein Imam in einem Dorf am Nil. Heute verfolgt der Autor seine Religion und ihre Entwicklung mit engagierter Distanz. Es sind zwei Kerngedanken, unter denen dieser Islam-Kritiker sein Buch stellt. Zum einen sei der Koran eine Art Supermarkt. Man kann in ihm alles finden, je nachdem, was man sucht. Wer Suren sucht, die die Gewalt, ja den Krieg rechtfertigen, wird sie finden. Doch er wird auch solche finden, die den Frieden beschwören.

weiterlesen

Advertisements

Ein Gedanke zu “Abdel-Samad über Koran: Wer sucht, der findet – alles

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s