Forscher sicher: So alt kann ein Mensch maximal werden


 Nahm mit 120 Jahren noch eine Techno-CD auf: die Französin Jeanne Calment © DPA
Nahm mit 120 Jahren noch eine Techno-CD auf: die Französin Jeanne Calment © DPA
Können Menschen praktisch unbegrenzt leben oder gibt es eine natürliche Obergrenze? Über diese Frage streitet die Fachwelt seit langem. Eine aktuelle Studie liefert nun neuen Zündstoff für die Diskussion.

Von Ilona Kriesl | stern.de

Die Französin Jeanne Calment war ihrerzeit ein kleines medizinisches Wunder: 1875 in Arles geboren, gilt sie als bislang ältester Mensch aller Zeiten. Calment war bis ins hohe Alter fit und wurde in Frankreich als Nationalheldin gefeiert: Mit 100 Jahren fuhr sie noch Fahrrad, mit 120 Jahren nahm sie eine Techno-CD auf, und sie rauchte bis kurz vor ihrem Tod. Sie starb 1997 – mit 122 Jahren und 164 Tagen.

Auch der Indonesier Mbah Gotho war zuletzt in den Schlagzeilen: Er soll schier unglaubliche 145 Jahre alt sein. Allerdings ist dieses Rekordalter nicht durch unabhängige Gutachter bestätigt.

Fälle wie diese faszinieren, werfen sie doch die Frage auf, wie alt der Mensch maximal werden kann. US-amerikanische Forscher haben sich nun mit der Frage beschäftigt, ob es für die natürliche Lebenszeit des Menschen eine Obergrenze gibt. Dafür werteten sie demografische Daten aus mehr als 40 Ländern aus. Das Ergebnis: Die Wahrscheinlichkeit, dass ein Mensch jemals älter als 125 Jahre werde, sei extrem gering, heißt es im Fachblatt „Nature“.

weiterlesen

Advertisements

Ein Gedanke zu “Forscher sicher: So alt kann ein Mensch maximal werden

  1. Rolo

    Gemessen an der „Unendlichkeit unseres Universums“ spielt die Lebensdauer eines Menschen, selbst wenn er tausend Jahre alt werden könnte, wohl keine massgebliche Rolle. Ich kann ja nur für mich sprechen, aber mehr als 122 Jahre und 164 Tage strebe ich nicht an. Irgendwann hat alles ein Ende (nur die Wurst hat zwei). 😉

    Gefällt mir

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.