Millionenüberschuss im Erzbistum Köln


Bild: tilly
Bild: tilly
Das Erzbistum Köln hat 2015 einen Jahresüberschuss von 52 Millionen Euro erzielt.

evangelisch.de

Im Jahr zuvor hatte es dagegen noch einen Fehlbetrag von fast sechs Millionen Euro gegeben. „2015 war ein gutes Jahr“, sagte Finanzdirektor Hermann Schon am Donnerstag bei der Vorstellung der Jahresbilanz in Köln. Zurückzuführen sei dies unter anderem auf einen Anstieg des Kirchensteuerertrages um 6,6 Prozent – das entspricht Mehreinnahmen von 38,7 Millionen Euro.

Das reichste und mitgliederstärkste deutsche Bistum legt seit 2013 sein Vermögen offen. „Wir schaffen damit volle Transparenz“, sagte Schon. Von dem Überschuss sollen rund 23 Millionen Euro in Rücklagen und Vorsorgeaufwendungen fließen, vor allem zur Altersversorgung. Die verbleibenden 28 Millionen Euro will das Erzbistum in ein neues Bildungs- und Sozialprogramm investieren. Kernstück des Programms soll die Gründung einer neuen Schule als Teil eines „Bildungscampus für alle“ sein.

weiterlesen

Advertisements

Ein Gedanke zu “Millionenüberschuss im Erzbistum Köln

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.