Can Dündar baut neues Medium auf


Der türkische Journalist Can Dündar.Foto: dpa
Der türkische Journalist Can Dündar.Foto: dpa
„Correctiv“ und Can Dündar wollen ein türkischsprachiges Medium in Deutschland aufbauen, eine Art türkisches „Correctiv“-Pendant, mit dem politisch verfolgten Dündar als Leiter.

DER TAGESSPIEGEL

„Correctiv“-Gründer David Schraven plant den Start in diesem Jahr. Am Samstag hat das Team eine Webseite veröffentlicht. „Correctiv“ bezeichnet sich selbst als „das erste gemeinnützige Recherchezentrum im deutschsprachigen Raum.“ Seitdem Dündar im August seinen Posten als Chefredakteur der türkischen Zeitung „Cumhuriyet“ abgegeben hat, lebt er in Deutschland. Am Freitag erhielt er den Leipziger „Preis für die Freiheit und Zukunft der Medien“. Die Grünen im Europaparlament haben Can Dündar für den Sacharow-Preis für geistige Freiheit vorgeschlagen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s