Paris: Weihe des orthodoxen Zentrums wegen Politstreit verschoben


© Helmut Fricke Neuer Blick auf den Eiffelturm: Die russisch-orthodoxe Kathedrale im Zentrum von Paris.
© Helmut Fricke Neuer Blick auf den Eiffelturm: Die russisch-orthodoxe Kathedrale im Zentrum von Paris.
Der Kreml hat eine orthodoxe Kathedrale in Paris bauen lassen. Während Marine Le Pen das gefällt, sehen Kritiker in der Kirche ein klares Zeichen russischen Machtanspruchs, auch wenn Putin seinen geplanten Besuch in Frankreich abgesagt hat.

Von Michaela Wiegel | Frankfurter Allgemeine

Sankt Wladimir“ ist schon von weitem zu sehen. So hat Frédéric Mitterand, der frühere französische Kulturminister, den auffälligen Kirchenbau getauft, der am Seine-Ufer die Perspektive auf den Eiffelturm verändert. Ein großer und vier kleine glänzende Zwiebeltürme ragen jetzt direkt an der Alma-Brücke in den Pariser Himmel. Damit hat sich Wladimir Putin einen französischen Traum erfüllt: Mitten im touristischen Herz der Hauptstadt zieht fortan die neue russisch-orthodoxe Kathedrale die Blicke der Einheimischen und Touristen an.

weiterlesen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s