Erdoğan plant eine Islamisierung der Schulen


 Proteste von Lehrern in Ankara (Foto: AFP)
Proteste von Lehrern in Ankara (Foto: AFP)
Das Bildungssystem war eine Säule der säkularen Türkei. Die wurde durch Massenentlassungen von Lehrern fatal geschwächt.

Von Yavuz Baydar | Süddeutsche.de

„Die Zeit ist gekommen, um unsere Schulen zu religiösen Ausbildungsstätten zu machen“, sagt Şakir Voyvot, der neu ernannte Vizedirektor des Kabataş-Gymnasium in Istanbul. „Mit Gottes Wille“, fügte er hinzu, „werden wir solche neuen Schulen überall errichten.“

Normalerweise würden solche Aussagen in der Türkei einen Aufschrei auslösen, aber normal ist hier gar nichts mehr. Imam-Hatip-Schulen, wie diese religiösen Lehranstalten genannt werden, sind ein Lieblingsprojekt des Präsidenten Erdoğan und der AKP.

weiterlesen

Advertisements