Nebenklage-Anwalt im NSU-Prozess kündigt neuen Beweisantrag an


  • Am Fundort des Skeletts der getöteten Peggy aus Bayern wurde der genetische Fingerabdruck von NSU-Terrorist Uwe Böhnhardt sichergestellt.
  • Ein Anwalt der Nebenklage im NSU-Prozess forderte Beate Zschäpe, das einzige noch lebende Mitglied der Terrorgruppe, auf, sich zu den neuen Erkenntnissen zu äußern.
  • Er kündigte auch einen neuen Beweisantrag an. Dabei sollten Einzelheiten über Kinderporno-Dateien auf einem Computer des NSU untersucht werden.

Süddeutsche.de

Nach dem Fund einer DNA-Spur des mutmaßlichen NSU-Terroristen Uwe Böhnhardt prüfen die Ermittler eine Verbindung zum Kriminalfall Peggy. Der genetische Fingerabdruck Böhnhardts war am Fundort des Skeletts von Peggy sichergestellt worden.

Noch ist offen, ob es sich dabei um einen Zufall handelt oder ob es einen direkten Zusammenhang zu dem 2001 verschwundenen Mädchen gibt.

weiterlesen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s