Wohnung von AfD-Rechtsaußen Mandic durchsucht


Nach Anzeigen wegen Beleidigung wird die Wohnung des AfD-Politikers Dubravko Mandic durchsucht. Er soll mehrere Spitzenpolitiker in einer Fotomontage mit NS-Kriegsverbrechern gleichgesetzt haben.

Frankfurter Rundschau

Nach mehreren Strafanträgen wegen Beleidigung hat die Staatsanwaltschaft die Wohnung eines AfD-Politikers in Freiburg durchsucht. Dabei sei ein Laptop beschlagnahmt worden, sagte ein Sprecher der Karlsruher Behörde am Freitag. Den Namen des Politikers nannte er nicht. Nach Angaben der AfD Baden-Württemberg handelt es sich um Dubravko Mandic. Hintergrund der Durchsuchung vom Donnerstag waren fünf Strafanträge wegen Beleidigung, unter anderem von den Grünen-Politikern Claudia Roth, Cem Özdemir und Anton Hofreiter.

Die Behörde habe ein Bild erhalten, dass das Kriegsverbrechertribunal von Nürnberg zeige – aber einige Gesichter darauf seien gegen die Konterfeis „aktueller Personen“ ausgetauscht worden, sagte der Sprecher der Staatsanwaltschaft. Die Betroffenen hätten daraufhin Strafantrag gestellt.

Advertisements