Der Traum vom Großtürkischen Reich


Süleyman I., Bild: wikimedia.org/PD
Süleyman I., Bild: wikimedia.org/PD
Tagtäglich erreichen uns neue Nachrichten über Verhaftungen von Schriftstellern, die Schließung von regimekritischen Medien, Projekten und öffentlichen Einrichtungen. Auch die Absetzung von unliebsamen Bürgermeistern in den kurdischen Gebieten wird fortgeführt. Nun stellt Erdogan auch noch den Lausanner Vertrag in Frage (Säbelrasseln in der Ägäis?). Mit Demokratie hat dies schon lange nichts mehr zu tun.

Von Elke Dangeleit | TELEPOLIS

Die Parallelen zu einer faschistischen Diktatur treten immer offener zu Tage. Europa verhält sich derzeit wie damals Chamberlain zu Hitler, sie werden zu Gehilfen eines neuen faschistischen Systems vor den Toren Europas. Würde dies alles in Russland passieren, es ginge ein Aufschrei durch die Welt. Aber zur Türkei schweigt man.

Die Frage, die sich stellt ist: Ist die Türkei schon eine faschistische Diktatur oder ist sie ein totalitäres System mit faschistischen Tendenzen? Im Wörterbuch der Soziologie von Karl-Heinz Hillmann wird Faschismus definiert als ein Herrschaftssystem, „das a) die Vorrechte bestimmter, als elitär bewerteter Gruppen schützt, Opposition als zersetzend und gemeinschaftsgefährlich unterdrückt und in allen Bereichen das Führerprinzip durchsetzt; b) durch politische Herrschafts- und Kampfmethoden, die mit Terror, Propaganda und Demagogie die Volksmassen zum Gehorsam und zum unbedingten Glauben gegenüber den Führern bringen wollen…und den Hass…auf kritisch-rationale oder ethnische und politische Minderheiten (Intellektuelle, Farbige, Juden, Kommunisten) lenken“.1

Was den Faschismus vom Totalitarismus unterscheidet, ist die Ausrichtung auf das Völkische. In der Türkei können wir dies durch die Propaganda des „Türkentums“ in Kombination mit dem sunnitischen Islam beobachten. Andere Ethnien (z.B. Kurden und Armenier) oder Religionsgemeinschaften (z.B. Aleviten, Christen und Eziden) werden nicht anerkannt, bzw. einer Assimilierung unterzogen. Minderheiten wie Schwule und Lesben spüren die zunehmende Islamisierung besonders stark, wie die europäische-Kommission gegen Rassismus und Intoleranz in ihrem jüngsten Bericht feststellte.

weiterlesen

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s