Erstmals fortpflanzungsfähige Eizellen im Labor gezüchtet


 Die Forscher haben Eizellen aus Hautzellen gezüchtet, die dann künstlich befruchtet werden konnten. Es entstanden gesunde Nachkommen. (Foto: dpa)
Die Forscher haben Eizellen aus Hautzellen gezüchtet, die dann künstlich befruchtet werden konnten. Es entstanden gesunde Nachkommen. (Foto: dpa)
Japanische Wissenschaftler haben mit Hautzellen von Mäusen experimentiert – am Ende hatten sie elf Mäusebabys erschaffen. Erste Experten sprechen von „einer Welt ohne Sex“.
 

Von Kathrin Zinkant | Süddeutsche.de

Japanischen Wissenschaftlern ist es erstmals in der Geschichte gelungen, aus gewöhnlichen Körperzellen der Maus mithilfe der Stammzelltechnik reife Eizellen herzustellen – und durch künstliche Befruchtung gesunde Nachkommen zu erzeugen. Obwohl es sich bei dem aufsehenerregenden Nachwuchs noch nicht um Menschen, sondern lediglich um Mäuse handelt, sprechen Biomediziner und Ethiker bereits von einem neuen Zeitalter der menschlichen Fortpflanzung.

weiterlesen

Ein Gedanke zu “Erstmals fortpflanzungsfähige Eizellen im Labor gezüchtet

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s