Medienbischof: Martin Luther würde Nationalisten widersprechen – bullshit


Foto: epd-bild/Alexander Baumbach. bearb.: bb
Foto: epd-bild/Alexander Baumbach. bearb.: bb
Reformation und Nationalismus passen nach den Worten des Medienbischofs der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD), Volker Jung, nicht gut zusammen.

evangelisch.de

„Luther hätte jedem widersprochen, der gesagt hätte: ‚Das Allerwichtigste ist es, dass ich Deutscher bin'“, sagte der Kirchenpräsident der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau am Donnerstag bei einem Rundgang auf der Frankfurter Buchmesse. Reformation bedeute die Einsicht, dass der Mensch seine Erfüllung nicht in endlichen Realitäten habe. Es gehe nicht um Identitäten. „Man kann sich ja auch weder als Schalke- noch als Dortmund-Fan abschließend definieren“, verglich er.

Die Resonanz auf das 500. Reformationsjubiläum sei bislang gut, sagte Jung. Er hoffe, dass das Jubiläumsjahr nicht durch politische Ereignisse in den Hintergrund gedrängt werde. Immerhin finde in der entscheidenden Phase des Reformationsjubiläums die Bundestagswahl statt.

weiterlesen

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s