Der Leib Christi ist wieder komplett


A statue stands outside Ste. Anne des Pins parish in Sudbury, Ontario, on Thursday Oct. 20, 2016. A temporary fix made to a statue at a northern Ontario church with a temporary clay head crafted by a local artist. (Gino Donato/The Canadian Press via AP)
A statue stands outside Ste. Anne des Pins parish in Sudbury, Ontario, on Thursday Oct. 20, 2016. A temporary fix made to a statue at a northern Ontario church with a temporary clay head crafted by a local artist. (Gino Donato/The Canadian Press via AP)
Erst fehlte das Haupt einer Jesus-Statue, dann rekonstruierte ihn eine Künstlerin – und stieß auf wenig Gegenliebe. Nun könnte das kanadische Sudbury doch noch Frieden finden: Der Originalkopf ist zurück.

SpON

Die Kirchengemeinde Sainte Anne des Pins im beschaulichen Sudbury kommt nicht zur Ruhe, und das alles wegen einer kaum zehn Jahre alten Madonnenstatue: Die hatte die Gemeinde in Kanada vor Kurzem von einer Künstlerin restaurieren lassen, weil der kleine Jesus auf dem Arm der Gottesmutter keinen Kopf mehr hatte. Das ungewöhnliche Ergebnis sorgte für Spott – und jetzt das: Das ursprüngliche Haupt ist wieder da.

weiterlesen

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s