Lutherbibel 2017 wird im Fernsehgottesdienst eingeführt – Personenkult wie zu Stalins Zeiten


Foto: epd-bild/Alexander Baumbach. bearb.: bb
Foto: epd-bild/Alexander Baumbach. bearb.: bb
In einen ZDF-Fernsehgottesdienst aus Eisenach wird an diesem Sonntag (30. Oktober) die revidierte Lutherbibel 2017 offiziell in Gebrauch genommen.

Von Anne Kampf | evangelisch.de

Der Gottesdienst aus der Georgenkirche in Eisenach markiert zugleich den Beginn der Feiern zum 500. Reformationsjubiläum. Nach dem Thesenanschlag in Wittenberg am 31. Oktober 1517 musste Martin Luther sich vor dem Reichstag in Worms verantworten, wurde für vogelfrei erklärt und fand Zuflucht auf der Wartburg bei Eisenach, wo er 1521/22 das Neue Testament ins Deutsche übersetzte.

Seitdem wurde die Lutherbibel mehrmals überarbeitet, um der Veränderung der deutschen Sprache und neuen bibelwissenschaftlichen Erkenntnissen Rechnung zu tragen. Die jüngste Revision der Lutherbibel ist gerade abgeschlossen: Seit dem 19. Oktober ist die Lutherbibel 2017 im Buchhandel erhältlich. Die Evangelische Kirche in Deutschland (EKD) empfiehlt sie zum Gebrauch in den Kirchengemeinden. Der Ratsvorsitzende Heinrich Bedford-Strohm wird die neue Bibel in dem Fernsehgottesdienst offiziell den Gemeinden und der Öffentlichkeit übergeben.

weiterlesen

Ein Gedanke zu “Lutherbibel 2017 wird im Fernsehgottesdienst eingeführt – Personenkult wie zu Stalins Zeiten

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s