Evangelische Kirche für Arzneistudien mit Demenzkranken


In der Debatte um Arzneimitteltests an Demenzkranken plädieren führende Vertreter der Evangelischen Kirche (EKD) jetzt doch für eine Zulassung, allerdings unter Auflagen. Der Bevollmächtigte des Rates der EKD in Berlin, Martin Dutzmann, sagte dem Evangelischen Pressedienst (epd), es gehe um eine Güterabwägung zwischen dem Schutz des Lebens, dem Forschungsinteresse und dem Respekt vor Menschen, die sich bereiterklären, an Studien mitzuwirken. Zunächst hatten sich die beiden großen Kirchen gemeinsam gegen die Gesetzespläne gestellt.

evangelisch.de

„Für uns ist wichtig, dass die demenzielle Erkrankung besser erforscht und vielleicht sogar irgendwann geheilt werden kann“, sagte Dutzmann. Der Theologe sieht in dem Antrag einer Gruppe von Abgeordneten um den SPD-Gesundheitspolitiker Karl Lauterbach einen gangbaren Weg. Der Vorschlag, der auch von Bundesgesundheitsminister Hermann Gröhe (CDU) unterstützt wird, sieht vor, dass Menschen ihre Einwilligung zur Teilnahme an solchen klinischen Studien noch in gesundem Zustand geben und eine Vorab-Verfügung hinterlegen. Dazu müssen sie sich von einem Arzt beraten lassen.

weiterlesen

Advertisements

Ein Gedanke zu “Evangelische Kirche für Arzneistudien mit Demenzkranken

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.