Ministerpräsidenten gegen Senkung des Rundfunkbeitrags


Themenbild
Themenbild
Der Rundfunkbeitrag für ARD, ZDF und Deutschlandradio bleibt auch in den kommenden Jahren bei 17,50 Euro im Monat. Die Entscheidung der Ministerpräsidenten stößt auf Zustimmung.

evangelisch.de

Der stabil bleibende Beitrag von 17,50 Euro „gibt uns finanzielle Klarheit für die nächsten vier Jahre“, sagte die ARD-Vorsitzende Karola Wille am Freitag in Leipzig. Die Ministerpräsidenten der 16 Bundesländer hatten sich sich bei ihrer Konferenz in Rostock darauf geeinigt, die von der Kommission zur Ermittlung des Finanzbedarfs der Rundfunkanstalten (KEF) vorgeschlagene Senkung um 30 Cent nicht umzusetzen.

Trotzdem stehen die Sendeanstalten Wille zufolge unter dem Druck, zu sparen. „Wir haben deshalb die Weichen für einen tiefgreifenden Veränderungsprozess gestellt und werden die Reformen unserer Strukturen und Prozesse im ARD-Verbund konsequent vorantreiben“, sagte Wille. „Das tun wir, um auch in der digitalen Welt unseren Auftrag für die Gesellschaft in höchster Qualität zu erfüllen.“

weiterlesen

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s