210 000 Euro für die Garnisonkirche


Bild: Potsdam ohne Garnisonskirche/FB
Bild: Potsdam ohne Garnisonskirche/FB
Der Wiederaufbau ist das große Ziel, nun vermeldet die Stiftung einen Erfolg: Zwei weitere Mäzene haben ihre Unterstützung für das Projekt zugesagt.

Von Peer Straube | DER TAGESSPIEGEL

Für den Wiederaufbau der Garnisonkirche kommen immer mehr Spenden zusammen. Man sei mit zwei weiteren Mäzenen – einem Privatmann und einer Stiftung – handelseinig, sagte Wieland Eschenburg, Kommunikationsvorstand der Garnisonkirchen-Stiftung, am Freitag auf Anfrage. Zusammen geben sie weitere 210 000 Euro in die Spendenkasse für den Wiederaufbau des einstigen Potsdamer Wahrzeichens. Es ist bereits die dritte Großspende binnen weniger Monate: Im Sommer hatte ein bislang anonymer Geldgeber 1,5 Millionen Euro für die in 60 Metern Höhe geplante Aussichtsplattform zur Verfügung gestellt, ein weiterer Privatsponsor will die 250 000 Euro teure Bibliothek bezahlen. In der kommenden Woche sollen laut Eschenburg die Verträge mit den neuen Spendern unterschrieben werden.

weiterlesen

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s