Die Ängste der Deutschen: Terroranschläge und Flüchtlinge


Flüchtlinge nachts auf der Innbrücke zwischen Braunau (Österreich) und Simbach (Deutschland), September 2015. Bild: Christian Michelides/CC BY-SA 4.0
Flüchtlinge nachts auf der Innbrücke zwischen Braunau (Österreich) und Simbach (Deutschland), September 2015. Bild: Christian Michelides/CC BY-SA 4.0
In fünf Bundesländern gingen Polizisten am vergangenen Dienstag gleichzeitig gegen mutmaßliche IS-Unterstützer vor, durchsuchten Wohnungen und eine Gemeinschaftsunterkunft. Im Fokus der Ermittlungen: unter anderem 13 Männer und Frauen, die als Asylsuchende nach Deutschland kamen. Auch wenn bei der bundesweiten Razzia niemand verhaftet wurde, scheinen die Meldungen doch einmal mehr zwei weit verbreitete Gewissheiten zu bestätigen: Deutschland ist im Visier des internationalen Terrorismus und das hat auch etwas mit der Aufnahme von hunderttausenden Flüchtlingen zu tun.  

Von Fabian Köhler | TELEPOLIS

„Wir wissen gar nicht, wer im Moment ins Land kommt, und es ist auf Dauer mit der Sicherheit nicht zu vereinbaren“, warnte Bayerns Finanzminister Markus Söder beispielsweise schon im Oktober letzten Jahres. Spätestens mit der Enttarnung des mutmaßlichen IS-Terroristen Jabr Al-Bakr scheinen sich die Befürchtungen zu bestätigen, dass unter hunderttausenden Flüchtlingen auch einige Terroristen nach Deutschland kamen.

Fast drei Viertel der Deutschen fürchten sich vor Terrorismus

Mit jedem einzelnen von ihnen steigt die Angst in der Bevölkerung. In einer repräsentativen Umfrage fragte die R&V-Versicherung im Juli dieses Jahres nach den „Ängsten der Deutschen“. Mit 73 Prozent stand die Angst vor Terrorismus erstmals an der Spitze der empfundenen Bedrohungen und überholte damit zum Beispiel die Sorge vor Naturkatastrophen oder Pflege im Alter.

weiterlesen

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s