Pressefreiheit in Türkei: „Merkels Schweigen ist unerträglich“


Deutschlands Kanzlerin Angela Merkel (CDU) / Bild: APA/AFP/JOHN THYS
Deutschlands Kanzlerin Angela Merkel (CDU) / Bild: APA/AFP/JOHN THYS
Die Kanzlerin müsse sich für die Pressefreiheit in der Türkei einsetzen, fordert der Deutsche Journalistenverband. Auch die Opposition übt scharfe Kritik.

Die Presse.com

Die türkischen Behörden verschärfen ihr Vorgehen gegen regierungskritische Medien: Erst am Montag wurde, neben weiteren Journalisten, der Chefredakteur der oppositionellen Zeitung „Cumhuriyet“, Murat Sabuncu, festgenommen. Hintergrund ist ein gescheiterter Putschversuch im Juli, der den türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan nutzte, um in seinem Land den Ausnahmezustand zu verhängen. Seither wurden mehr als 35.000 Menschen inhaftiert.

Auf das türkische Vorgehen gegen „Cumhuriyet“ reagierte am Dienstag nun der Deutsche Journalistenverband (DJV). Letzterer forderte von Deutschlands Kanzlerin Angela Merkel (CDU) einen entschiedeneren Einsatz für die Pressefreiheit in der Türkei. Der Verband zeigte sich „enttäuscht“ von der bisherigen Reaktion Merkels.

weiterlesen

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s