Papst: Europa muss bei Flüchtlingen „kalkulieren“


Papst Franziskus während einer Synode zum Thema Familie© Max Rossi/Reuters/Bearb.BB
Papst Franziskus während einer Synode zum Thema Familie© Max Rossi/Reuters/Bearb.BB
Die Regierenden sollten nur so viele Flüchtlinge aufnehmen, wie sie integrieren könnten, betont Papst Franziskus. Fürchten solle man sich aber nicht: „Europa ist gemacht aus Migration.“

Die Presse.com

Papst Franziskus hat die Regierungen Europas davor gewarnt, mehr Flüchtlinge aufzunehmen, als sie integrieren können. In der Flüchtlingspolitik sei Umsicht ein guter Ratgeber: „Die Regierenden müssen sehr offen sein, sie zu empfangen, aber auch kalkulieren, wie man sie unterbringt“, sagte der Papst am Dienstag auf dem Rückweg seiner Schweden-Reise von Malmö nach Rom.

„Denn“, so Franziskus, „einen Flüchtling muss man nicht nur empfangen, sondern auch integrieren.“ Wenn Schweden – eines der Hauptaufnahmeländer – keine Flüchtlinge mehr empfangen könne, dann geschehe das nicht aus Egoismus, sondern damit allen ein Zuhause und ein Arbeit gegeben werden kann.

weiterlesen

Ein Gedanke zu “Papst: Europa muss bei Flüchtlingen „kalkulieren“

  1. Es ist zwar richtig, dass unsere Vorfahren alle von Immigranten abstammen, wenn man x-tausende Jahre zurück geht.

    Daraus sollte man aber nicht ableiten, dass man eine beliebige Anzahl (illegale) Einwanderer hereinlassen kann. Die meisten Invasionen waren dramatisch für die „Native“ Bevölkerung. Die Ereignisse waren prähistorisch, daher gibt es keine Dokumente. Wir können das nur aus anderen Fakten ableiten, dass es so gewesen ist.

    Die Gräber von Eulau – die Männer mit eingeschlagenem Schädel (bei diesem Vorfall wurden die Invasoren erschlagen)

    Gefällt mir

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s